Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Cordozentese (Nabelschnurpunktion)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Cordozentese'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 4871r
Inhaltsübersicht:
   
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei der Nabelschnurpunktion (Chordozentese) wird eine sehr dünne Hohlnadel durch die Bauchdecke der Schwangeren in die Fruchthöhle und dann in die Nabelschnurvene geführt und etwa drei Milliliter kindlichen Blutes entnommen. Die Ärztin oder der Arzt überwacht den Eingriff mit Ultraschall. Die Punktion ist für das ungeborene Kind schmerzlos, auch ...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.02.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Nabelschnurpunktion (auch Chordozentese oder Cordozentese) ist ein Untersuchungs-Verfahren der pränatalen Diagnostik. Nach einem Einstich in die Bauchdecke der Frau wird eine kleine Menge Blut aus einer Vene der Nabelschnur des ungeborenen Kinds entnommen und untersucht...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Begriff Pränataldiagnostik umfasst die Gesamtheit aller diagnostischen Bemühungen, Informationen über das Embryo oder den Feten zu erhalten. Im engeren Sinne wird darunter die vorgeburtliche Diagnostik genetisch bedingter Erkrankungen oder deren Dispositionen verstanden...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.01.2021 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Nabelschnurpunktion (Chordozentese) ist ein Verfahren der pränatalen Diagnostik, bei dem durch eine Hohlnadel kindliches Blut aus der Nabelschnur gewonnen wird. Die Analyse des Materials erlaubt Aussagen über den Chromosomensatz des Kindes und damit mögliche Erkrankungen und Chromosomenanomalien. Sie ist eine Alternative zur ...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.01.2021 OK  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Risiken und Komplikationen: Bei ca. 1 - 3% der diagnostischen Cordozentesen kann es trotz einwandfrei durchgeführtem Eingriff zu einer Fehlgeburt, einem Versterben des Ungeborenen oder (nach 24 Schwangerschaftswochen) zu einer Frühgeburt kommen. Ein gelegentlich vorkommender Fruchtwasseraustritt nimmt in der Regel über ein paar Tage wieder ab, ...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.01.2021 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Kosten: Diese Untersuchung wird nur bei Verdacht auf eine ernste Erkrankung vorgenommen. In diesem Fall übernehmen die Kassen die Kosten...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Nabelschnurpunktion oder Cordozentese ist ein Verfahren der Pränataldiagnostik, bei dem Blut aus der Nabelschnur eines Ungeborenen (englisch fetal blood sample, FBS) entnommen wird. Die Untersuchung ist etwa ab der 20. Schwangerschaftswoche möglich...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
In der Pränataldiagnostik kann eine Punktion der Nabelschnur eingesetzt werden, um bei verschiedenen Verdachtsdiagnosen die fetalen (Blut-)Werte bestimmen zu können. Mit der gewonnenen Blutprobe können z.B. Blutgruppenbestimmungen, Antikörpernachweise, Infektionsnachweise, Erythrozyten- und Leukozytenzahlbestimmungen und in besonderen Fällen auch Untersuchungen der Chromosomen durchgeführt werden...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Dieser Eingriff während der Schwangerschaft ist keine Routineuntersuchung, erfolgt nur auf Wunsch der Schwangeren und kann etwa ab der 18./19. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Das Risiko einer Fehlgeburt liegt bei etwa 1 Prozent, wobei auch die Erfahrung des Arztes eine Rolle spielt...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.01.2021 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
Nabelschnur-Blutentnahme;Nabelschnurpunktion;Chordozentese;


Seite zuletzt geändert am: 14.07.2017
Navigation
Cordozentese



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017