Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Serotonin Syndrom

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Serotonin Syndrom'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1819r
ICD-Code: T88.7
Inhaltsübersicht:
     
Arzneimittelbrief   22.01.2014 12:42:00
AMB 2013, 47, 43   Serotonin-Syndrom als ...
Deutsches Ärzteblatt   11.03.2013 17:28:00
Neuss – Das Analgetikum Fentanyl kann in der ...
Deutsches Ärzteblatt   27.07.2011 16:32:00
Rockville/Maryland – Das Reserveantibiotikum ...
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Arzneiverordnung in der Praxis, Ausgabe 3/1998 (Seite 7 ff). Seit der Einführung neuerer Antidepressiva vom Typ der selektiven Serotonin- Wiederaufnahme-Hemmer (Selective Serotonin Reuptake Inhibitors; SSRIs), die zur Behandlung vielfältiger psychiatrischer Erkankungen, wie Depressionen, Zwangsstörungen, Bulimie oder... (20 seitiges ...
Erreichbarkeitsprüfung: 29.12.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist englischsprachig
Serotonin syndrome is a condition characterized by dangerously high levels of serotonin - a chemical produced by nerve cells - in your body...
Erreichbarkeitsprüfung: 29.12.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist englischsprachig
An adverse drug reaction to serotonergic agents, ie 5-HT (5-hydroxytryptamine) agonists. It can occur as a consequence of normal therapeutic drug use, self-poisoning or drug interactions. The syndrome is not caused by an idiopathic reaction, rather it is a foreseeable consequence of excessive stimulation of CNS and peripheral serotonin receptors. ...
Erreichbarkeitsprüfung: 29.12.2020 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Datei WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus der Schweiz
Das Serotonin-Syndrom manifestiert sich üblicherweise nach der Dosiserhöhung einer serotoninergen Substanz oder durch die Kombination mehrerer serotoninerger Stoffe. Es sind jedoch auch einzelne Fälle in Zusammenhang mit einer Monotherapie bekannt... (3 seitiger PDF-Artikel)
Erreichbarkeitsprüfung: 29.12.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist englischsprachig
Serotonin syndrome was first described in medical literature in 1959 in a patient with tuberculosis who was treated with meperidine. But it wasn’t given its current name until 1982. Recognizing the early signs is tricky because it has varying symptoms that can be easily confused with less serious conditions, including tremor, diarrhea, high blood ...
Erreichbarkeitsprüfung: 29.12.2020 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Serotonin-Syndrom (seltener auch serotonerges Syndrom) tritt durch einen Serotonin-Überschuss im Gehirn auf, welcher in der Regel durch die Einnahme (besonders in Kombination) von MAO-Hemmern, SSRI und trizyklischen Antidepressiva ausgelöst wird. Meist tritt das Serotonin-Syndrom vier bis sechs Wochen nach Beginn der Medikamenteneinnahme auf...
Erreichbarkeitsprüfung: 29.12.2020 Fehler!  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
serotonerges Syndrom


Seite zuletzt geändert am: 16.02.2017
Navigation
Serotonin Syndrom
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017