Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Taucherkrankheit (Caissonkrankheit; Dekompressionskrankheit)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Taucherkrankheit'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1189r
ICD-Code: T70.3
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Besonders gefürchtet von Tauchern ist die Dekompressionskrankheit (DCS), die durch die Freisetzung von Stickstoffbläschen entsteht. Beim Überschreiten einer gewissen Tauchzeit (Nullzeit) sammelt sich so viel Stickstoff im Gewebe, dass er beim Auftauchen nicht mehr vollständig abgeatmet werden kann und deshalb unter Bläschenbildung...
Erreichbarkeitsprüfung: 06.05.2021 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
80-seitige PDF-Datei - Nach Überprüfung einer Methode gemäß § 137 c SGB V und Veröffentlichung des Beschlusses im Bundesanzeiger gibt der Bundesausschuss den dazugehörigen zusammenfassenden Bericht zur Veröffentlichung frei. Bericht zur Untersuchungs- und Behandlungsmethode - Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) bei Dekompressionskrankheit...
Erreichbarkeitsprüfung: 06.05.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Begriff Caissonkrankheit ist mittlerweile weitgehend durch den Begriff Dekompressionskrankheit abgelöst worden. Der Stickstoff der Atemluft wird, wie der Sauerstoff und andere Gase, im Blut und im Gewebe gelöst. Der Sauerstoff jedoch wird vom Körper verbraucht, der Stickstoff dagegen verbleibt im Gewebe. Dabei löst sich...
Erreichbarkeitsprüfung: 06.05.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Unfälle in der Auftauch-(=Dekompressions-)phase sind klassische Erkrankungen von Tauchern und Überdruckarbeitern und besitzen darüber hinaus auch in der Aviatik (Flugwesen) Relevanz. Oft werden auch die folgenden Synonyme verwendet: Caisson-Unfall, Taucherkrankheit, Bläschenkrankheit, Fliegerkrankheit...
Erreichbarkeitsprüfung: 06.05.2021 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Dekompressionsunfälle treten ausschließlich bei einem schnellen Wechsel von einem höheren zu einem niedrigeren Umgebungsdruck auf. Beim Tauchen findet dieser Wechsel während der Auftauchphase statt, die daher auch als Dekompressionsphase bezeichnet wird...
Erreichbarkeitsprüfung: 06.05.2021 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist englischsprachig
Effects of increasing pressure occur only on compressible substances in the body. The human body is made primarily of water, which is noncompressible; however, the gases of hollow spaces and viscous organs and those dissolved in the blood are subject to pressure changes...
Erreichbarkeitsprüfung: 06.05.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Leitlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin e. V.: Unfälle beim Tauchen haben unterschiedliche Ursachen. Der "Tauchunfall" im Sinne dieser Leitlinie ist ein potentiell lebensbedrohliches Ereignis, hervorgerufen durch Abfall des Umgebungsdruckes beim Tauchen mit und ohne Tauchgerät in der sogenannten Dekompressionsphase. Er ist ...
Erreichbarkeitsprüfung: 04.05.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
Die Taucherkrankheit ist ein disseminiertes Trauma, das durch Ausperlen von gelösten Gasen (Stickstoff, Helium) in verschiedenen Körpergeweben bei einer zu schnellen Druckänderung (rasches Auftauchen) entsteht. Die unabhängig von der Taucherkrankheit auftretenden neurologischen Effekte des Stickstoffs in größeren Tauchtiefen bezeichnet man als Stickstoffnarkose...
Erreichbarkeitsprüfung: 04.05.2021 Fehler!  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei Buecher.de oder auch Amazon.de online bestellen.
Titel: Notfallmanager Tauchunfall
Autor: Hrsg. v. Hubertus Bartmann u. Claus-Martin Muth
Erscheinungsjahr: 2003
Seitenanzahl: 544
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 40.00 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Taucher Krankheit; Druckluftkrankheit; Caissonkrankheit; Dekompressionskrankheit; DCS;

häufige Rechtschreibfehler:
Caisonkrankheit; Tauchen-Krankheit;

Seite zuletzt geändert am: 03.07.2012
Navigation
Taucherkrankheit
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017